Historiker Fritz Stern mit 90 gestorben (tagesschau.de, 18.5.)
                                       Werner Jurga            aktuelle Mitteilungen        Textübersicht        Texte 2007 - 2010        gute Webseiten     Artikel auf jurga.de




17. Mai 2016. Werner Jurga mag das Bürgerliche nicht. Das Bürgerliche ist spießig, etwas verklemmt, kleingeistig und schrecklich einengend. Das verstehe ich gut... Weiterlesen  (Mathias Nowak)











Jurga endlich wieder mit autonomen Webauftritt

5. Jahrestag: jurga.de

17. Mai 2011: Start des bis zum Tage anhaltenden zweiten Dahindilettierens
(Beginn der gepflegten Gegenöffentlichkeit - nur echt ohne Hetze gegen Minderheiten)



17. Mai 2011. Wissen Sie eigentlich, was heute für ein Tag ist? Dienstag – ja, klar, wie witzig. Nein, ich meine natürlich: was heute für ein ganz besonderer Tag ist. Gedenktag, Aktionstag, international und so - Sie wissen schon...  Weiterlesen  (Werner Jurga)























Das blöde N-Wort und Joachim Herrmann (2)

Große Gefühle nach zwei kleinen Wörtern

16. Mai 2016. Einem neu gewonnenen Facebook-Freund habe ich einen Brief geschrieben und hier bereits angekündigt, den auch zu veröffentlichen. Nun ja, „Brief... Weiterlesen  (Werner Jurga)


                                                Schneider-Addae-Mensah                                                            Joachim Herrmann








14. Mai 2016. „Nach gut einer Woche Diskussion“ über meine ersten Anmerkungen zum Vorgang vom 26. April hatte ich mich mit diesem Artikel noch einmal zu Wort gemeldet – „Grundsätzliche Überlegungen...“ – nun ja... Ein Gastbeitrag von Dr. Werner Jurga auf zoom









12. Mai 2016. So Freunde! Das Thema heute lautet Parteipropaganda. Das ist ja schon in der Überschrift zu sehen, und – ja, ich weiß – das ist nicht schön. Es muss aber sein... Weiterlesen  (Werner Jurga)









Das blöde N-Wort und Joachim Herrmann (1)

Sozischmelze: Wie war das noch gestern?


10. Mai 2016. Ja, das Leben könnte so schön sein! Könnte, wenn es nicht diese – aber, wem sage ich das?! - Leute gäbe, mit denen sie einfach beim besten Willen nicht auskommen können. Dieser Doktor zum Beispiel... (Werner Jurga) Artikel hier



Dr. David Schneider-Addae-Mensah, Joachim Herrmann, Roberto Blanco (v.l.n.r.)















7. Mai 2016. Es geht um die Frage, ob das Gebot der Unschuldsvermutung einem Verbot gleichkommt, Schuld auch nur zu vermuten. Anders gefragt: wen bindet das Gebot der Unschuldsvermutung?...  Werner Jurga im zoom











3. Mai 2016. So, jetzt ist es raus! Das wurde aber auch mal Zeit. Sie wissen schon: die TTIP-Geschichte. Ganz geheim wird da verhandelt – ja, warum wohl?! Aber damit ist jetzt Schluss...  Weiterlesen  (Werner Jurga)










30. April 2016. Der neue Spiegel ist erschienen. Ausgabe Nr 18 / 2016. Die Titelgeschichte beschäftigt sich mit zwei Fragen. „Warum Frauen länger leben“ und „Wie Männer länger leben können“. Wir befinden uns auf dem Gebiet der Gerontologie...  Weiterlesen  (Werner Jurga)










29. April 2016.  In der Nacht zum Dienstag, den 26.4., ist im sauerländischen Neuenrade ein Einbrecher auf frischer Tat vom Hausbesitzer ertappt und erschossen worden. Eine Situation gebotener Notwehr zum Zwecke der Selbstverteidigung?... Werner Jurga im zoom







27. April 2016. Das war´s. Es ist aus. Der Traum ist geplatzt. Wie eine Seifenblase. In Luft aufgelöst. Zurück bleibt eine innere Leere. Ich fühle mich so allein...  Weiterlesen  (Werner Jurga)









24. April 2016. Eine alte Gewohnheit aufgreifend habe ich keine Mühe gescheut und das arithmetische Mittel aus den Werten ermittelt, die sieben Forschungsinstitute bei der Sonntagsfrage gemessen haben...  Weiterlesen  (Werner Jurga)

Nachtrag vom 11. Mai 2015: Gut zwei Wochen nach dieser Erhebung ist, abgesehen von selbstverständlich unvermeidlichen geringfügigen Verschiebungen bei einzelnen Parteien und / oder in einzelnen Instituten, KEINE signifikante Veränderung im politischen feststellbar. (Noch) spiegeln die Daten am 24. April erhobenen Daten das heutige Kräfteverhältnis wieder.




                                
















13.  Mai 2016. Hardcover erschienen: "Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst des Nationalismus. In fast jedem europäischen Land marschieren sie jetzt: Die Populisten. Mit nationalistischen Abschottungsphantasien, Verschwörungstheorien und Scheinlösungen sammeln sie die Stimmen der Verunsicherten und Denkfaulen..."
48 Seiten, Ullstein. ISBN-13 9783550081590. € 7,oo







12. Mai 2016.  Ach SPD, was ist nur aus dir geworden? Früher die Partei der kleinen Leute - und jetzt? Dennis Kaupp und Jesko Friedrich besingen den langsamen Abstieg einer Volkspartei... (Video 01:42 Min.) NDR Extra 3


































Inne Ecken aunomma Nachgucken?








  




Für die Richtigkeit aller auf dieser Seite gemachten falschen Angaben garantiert der









Seitenanfang                                                                       Kontakt