Werner Jurga             aktuelle Mitteilungen         Textübersicht  




12. August 2015. Vor fünfzig Jahren so gut wie unbekannt auf deutschen Straßen stellen sie heute eine wichtige Gruppe derjenigen, die eine sichere neue Heimat ausgerechnet in Deutschland glauben, finden zu können. Hierzulande gilt es jedoch als unschicklich, die Hautfarbe überhaupt zu thematisieren... (Werner Jurga)  Artikel hier









25. Juli 2015. Ein Kanzlerkandidat muss Bundeskanzler werden wollen. Wer nicht Kanzler werden will, da hat Torsten Albig Recht, darf sich auch nicht Kanzlerkandidat nennen...  (Werner Jurga) Artikel hier









23. Juli 2015. Morgen jährt sich die Loveparade in Duisburg zum fünften Mal. Sie endete bekanntlich in einer Katastrophe, von der relativ schnell klar war, dass es sich um eine „geplante Katastrophe“ gehandelt hatte. Diese „Veranstaltung hätte nie genehmigt werden dürfen“... (Werner Jurga) Weiterlesen


Loveparade 20.07.2010
Foto: xtranews









13. Juli 2015. Die Staats- und Regierungschefs der 19 Euro-Länder haben sich auf ein weiteres Hilfspaket für Griechenland einigen können, wenn es Tsipras bis Mittwoch gelingt, die vereinbarten „Reformen“ durch das Parlament zu boxen. Dies allerdings ist nicht ganz so gut...  (Werner Jurga)  Weiterlesen

Screenshot vom EU-Gipfel am 12. Juli 2015






10. Juni 2015. Das größte Glück der Deutschen ist die Sicherheit, was wiederum die Frage aufwirft, was sie sich wohl darunter vorstellen, unter „Sicherheit“. „Sicherheit ist für die Deutschen ein Zeichen für Wohlstand, vor allem die finanzielle Sicherheit.“ Ja klar. Was auch sonst?...  Artikel hier









25. Mai 2015. Wer geglaubt haben sollte, die dschihadistisch-salafistische Terrormiliz „Islamischer Staat“ (IS) habe ihre größte Zeit schon hinter sich, ist in der letzten Woche eines Besseren belehrt worden. Am 15. Mai 2015, hat der IS die irakische Großstadt Ramadi eingenommen...  (Werner Jurga)  Weiterlesen


Screenshot: CNN






9. April 2015. Sascha Lobo ist wirklich betroffen. Wegen der „ausländerfeindlichen Kommentare“ im Netz, wie er uns jetzt in seiner wöchentlichen Spiegel-Online-Kolumne hat wissen lassen. Darin erkennt Lobo ein „Aufblitzen der Unmenschlichkeit“...  (Werner Jurga)  Weiterlesen


Sascha Lobo
Foto: Twitter








28. Juli 2013. Wer wollte es den Zukurzgekommenen verdenken, wenn sie sich darüber beklagten, zu kurz gekommen zu sein?! Doch sie beschweren sich nicht. Sie nehmen ihr Schicksal in aller Regel ziemlich klaglos hin... Artikel hier


Foto: Kommatheater













Presse




28. August 2015. Verständlich, dass viele Menschen an der Marktwirtschaft zweifeln: Ihre Löhne steigen viel zu langsam. Die Schwäche der Gewerkschaften hat stark zur Ungleichheit beigetragen... Merk Schieritz in der ZEIT


27. August 2015. Einen Primärüberschuss und Privatisierungserlöse könne Griechenland schaffen, meint der Chef des Eurorettungsschirms ESM Regling. Deshalb ist er gegen einen Schuldenschnitt für Griechenland...
Malte Kreutzfeld in der tageszeitung



26. August 2015. Die sogenannten Asylkritiker, die mit Brandanschlägen und Naziparolen auf sich aufmerksam machen, sind keine lokal begrenzte Erscheinung. Tatsächlich formiert sich online mehr als eine wütende Menge...
Sascha Lobo auf Spiegel Online



25. August 2015. Schneeberg, Freital, Tröglitz, Heidenau und nun Nauen - wo es Aktionen gegen Flüchtlinge gibt, mischen meist organisierte Rechtsradikale mit. In einem Leitfaden geben sie gezielt Tipps, wie ein "Asylantenheim in meiner Nachbarschaft" verhindert werden soll...
Patrick Gensing auf tagesschau.de



24. August 2015. Jetzt fordert die Bundesregierung eine gerechte Verteilung der Flüchtlinge in Europa. Das ist heuchlerisch: Bislang hat sie sich für eine möglichst ungerechte Lösung eingesetzt...
Hubertus Volmer auf n-tv.de



23. August 2015. Kreditkrise, Eurokrise - und jetzt Börsenkrise. Die Einschläge folgen immer schneller aufeinander. Es läuft etwas grundfalsch im globalen Kapitalismus...
Wolfgang Münchau auf Spiegel Online




22. August 2015. Atomkraftwerke, Waffendeals, Umweltverschmutzung: Die herrschende Klasse riecht ihren nahenden Untergang - und will noch rasch möglichst viel Unheil anrichten...
Sibylle Berg auf Spiegel Online



21. August 2015. Bereits drei Filialen des "Islamischen Staates" extistieren in Libyen. Für die Dschihadisten ist das Chaos-Land aber nur eine Zwischenstation. Das ist zwar auch arabischen Nachbarn, Europa und den USA klar. Doch eine Gegenstrategie fehlt...
Nora Schareika auf n-tv.de



20. August 2015. Ja, Deutschland kann sich die Flüchtlinge leisten. Denn es führt in die Irre, immer nur auf die Ausgaben zu starren – sie sind auch Einnahmen...
Ulrike Herrmann in der tageszeitung



20. August 2015. SPD-Politiker Egon Bahr ist im Alter von 93 Jahren an den Folgen eines Herzinfarkts gestorben.  An den großen Sozialdemokraten und Architekten der Entspannungspolitik mit der DDR erinnert
Hartmut Palmer auf Cicero Online









Seitenanfang                                                                       Kontakt